Internetcafé Power-Point in Bern

Hälfte / Moitié

Hälfte /  Power-Point ermöglicht seit letztem Frühling erwerbslosen und armutsbetroffenen Personen in Bern den kostenlosen Zugang zum Internet. Zehn moderne Computerarbeitsplätze stehen im Untergeschoss der Monbijoustrasse 16 (neben dem „Bücherbergwerk“ des SAH) gratis zur Verfügung. 

Als ihm vor einigen Jahren der PC ausgestiegen war, hatte der damals arbeitslose Thomas Näf am eigenen Leib erfahren, wie hilflos man auf der Stellensuche ohne Zugang zu einem PC-Arbeitsplatz ist. Er hatte die sinnvolle Initiative ergriffen und sein Projekt „Power Point“ führte schliesslich am 1. April 2011 zur Eröffnung des Internetcafés an der Monbijoustrasse 16 in Bern. Die zehn gut ausgerüsteten Computerarbeitsplätze (Windows 7 mit Internet und Office-Tools, USB-Anschlüsse, DVD-Brenner, Drucker/Scanner) werden von einer wachsenden Anzahl von Besuchern – Migranten, Schweizer, Erwerbslose, Ausgesteuerte, Armutsbetroffene - benützt. Im Internetcafé wird man auch bei der Stellen- oder Wohnungssuche unterstützt. Bereits haben fünf Besucher dank diesem Angebot eine Stelle gefunden.

Zurück


Unterstützen Sie den Mediendienst
Hälfte/Moitié mit einer Spende über PayPal:



Bitte teilen Sie unsere Artikel: