Hälfte / Moitié Filmtipp: "Der Rassist in uns"

Fabienne Ayer

Der ZDF-Film zeigt ein Experiment. 39 Personen nehmen an einem "Workshop" - einem Antirassismus-Training teil. Sie ahnen nicht, dass sie Teil eines Experimentes sind. Die Diskriminierungen beginnen bereits vor Kursbeginn, nämlich beim Einchecken. Die Teilnehmenden werden willkürlich in zwei Gruppen geteilt: In die Blauäugigen und in die Braunäugigen. Die Blauäugigen geraten systematisch unter Druck, werden in Frage gestellt. Die Braunäugigen werden privilegiert behandelt und gelobt. 

Es ist faszinierend zu beobachten wie Diskriminierung funktioniert, Meinungen verbreitet werden, die zu Ausgrenzung führen und vor allem, wie Menschen innerhalb kürzester Zeit völlig verunsichert werden und anschliessend auch so handeln. 

Andere wiederum hinterfragen ihre Machtposition nicht. Der Film enthält eingeblendete Kommentare von Psychologen, die Hintergründe zum Verhalten von Gruppen und auch einzelner Aussteiger beleuchten. Spannend ist, dass dieses Experiment quasi in alle Bereiche von Ausgrenzung übertragen werden kann. Sei es auf Randständige, Menschen mit Behinderungen oder Flüchtlinge. Es dient als Modell, das uns vor Augen führt, dass wir selbst zum Handeln aufgerufen sind und Zivilcourage zeigen müssen, um subtile Diskriminierung im Alltag zu verhindern.

Hier der Film:

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2174378#/beitrag/video/2174378/Der-Rassist-in-uns

Zurück


Unterstützen Sie den Mediendienst
Hälfte/Moitié mit einer Spende über PayPal:



Bitte teilen Sie unsere Artikel: