Petition für ein soziales Existenzminimum

Hälfte / Moitié

25.04.2014 refbejuso - Der Synodalrat der Reformierten Kirchen Bern-Jura-So­lothurn unterstützt die Petition für ein soziales Existenzminimum. Die Petition bittet den Grossen Rat, auf seinen Beschluss vom 2. September 2013 zurück­zukommen, mit dem er die Sozialhilfe um 10% senken will.

Noch bis zum 23. Mai kann die Petition unterzeichnet werden. Interessierte sind auf-gerufen, den Petitionsbogen auszudrucken und Unterschriften zu sammeln.

Armut kann heute (fast) jeden treffen. Für Betroffene ist die Sozialhilfe das letzte finanzielle Auffangnetz. Sozialhilfe soll das soziale Existenzminimum sichern. Sozial-hilfe ist rückerstattungspflichtig und wird nur ausbezahlt, wenn nachgewiesen ist, dass keine andere Möglichkeit zur Existenzsicherung besteht.

Download
Petition für ein soziales Existenzminimum

http://www.refbejuso.ch//fileadmin/user_upload/Downloads/News/PUB_Petition-fuer-ein-soziales-Existenzminimum_2014.pdf

http://www.soziales-existenzminimum.ch/petition/unterschreiben/

Zurück


Unterstützen Sie den Mediendienst
Hälfte/Moitié mit einer Spende über PayPal:



Bitte teilen Sie unsere Artikel: